Aus dem Leben eines Schwimmers.

Eine Flosse macht gelb

flosse_edge
Wir schwimmen im Verein, also beim Training, nicht sonderlich oft mit Flossen. Eigentlich nie. Aber ich habe mir trotzdem ein paar neue gegönnt (man kann ja nie genug haben :-). Also nach einem Paar Arena-Kurzflossen und einem Paar Speedo-Kurzflossen jetzt auch noch ein paar Finis-Kurzflossen, offizieller Name: finis edge.

Finis, diese amerikanische Marke, die ziemliche viele Spielzeuge für Schwimmer herausbringt, setzt seit einiger Zeit ja darauf, alle diese Spielzeuge möglichst in vollem Gelbton herzustellen, das trifft auch hier zu.

Die Flossen selbst sind aus Silikon, sehr angenehm zu tragen, auch wenn ich da vielleicht Glück gehabt habe: Mit Schuhgröße 42 bis 43 hatte ich kurz überlegt, ob ich mir mittelgroße oder große holen soll. Und dann für "L" (42,5-44) entschieden. Passt, aber kleiner hätten sie auf keinen Fall sein dürfen. Mittlerweile gibt es auch Zwischengrößen, ich würde empfehlen: im Zweifelsfall lieber die größeren nehmen.
Die andere wichtige Frage: wie trainiert es sich damit? Sehr, sehr gut, die kleinen Dinger machen einfach Spaß, mehr als zum Beispiel die kurzen von Arena. Ich kann mit den kurzen von Finis wirklich ziemlich viel Druck aufbauen und habe das Gefühl, dass sie mir helfen, meinen Beinschlag effektiv zu trainieren. Eine kleine Enttäuschung für mich, dass Arena da nicht mithalten kann, denn ich bin wirklich erklärter Arena-Fan.

Und was heißt das jetzt, trainiere ich nur noch mit Flossen? Nein. Denn es hat ja einen Grund, warum wir im Verein so selten mit Flossen schwimmen: Flossen können sich als eine Art Krücke erweisen. So flutscht es mit den Flossen zum Beispiel sehr gut bei Schmetterling, aber das heißt nicht zwangsläufig, dass man dann auch ohne Flossen besser Schmetterling schwimmt. Möglicherweise tritt sogar der entgegengesetzte Effekt ein. Meine Empfehlung deshalb: sparsamer, aber ruhig regelmäßiger Einsatz von Flossen im Training, eher kurze Strecken damit schwimmen, am besten Sets im Wechsel mal mit, mal ohne Flossen schwimmen. Und dann mit diesen Flossen auch als lahme Ente im Beine-Schwimmen den anderen entfliehen.